Schlagwort-Archive: mineralstoffe

Die 6 wichtigsten Histaminintoleranz Vitamine und Mineralstoffe!

ernährung

Vitamine können bei Histaminintoleranz auf natürlichem Weg oder über Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden

Wer unter einer Histaminintoleranz leidet, probiert meist alle möglichen Dinge um die Symptome der Histaminintoleranz zu bessern. In erster Linie steht natürlich stets eine histaminarme Ernährung und ein geeigneter Lebensstil (z.B. Stress meiden). Viele Betroffene fragen sich allerdings auch ob bei der Histaminintoleranz Vitamine und Mineralstoffe hilfreich sein können. Daher hab ich hier für Sie Informationen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen Vitaminmangel bei Histaminintoleranz zu vermeiden und die Symptome womöglich sogar zu verbessern.

1-Vitamin B6 bei Histaminintoleranz

Vitamin B6, auch bekannt als Pyridoxin übernimmt zahlreiche Funktionen in unserem Körper. Beispielsweise ist Vitamin B6 ein Co-Faktor verschiedener Enzyme wie etwa der Diaminoxidase. Die Diaminoxidase ist neben der N-Methyl-Transferase das zentrale Enzym zum Abbau von Histamin. Ohne einer ausreichenden Zufuhr an Pyridoxin ist das Enzym Diaminoxidase also eigentlich nicht funktionsfähig . Die Einnahme von Vitamin B6 hingegen führt zu einer höheren Aktivität von DAO. (2)

Außerdem wurde festgestellt, dass Personen mit Histaminintoleranz häufig einen verminderten Vitamin B6-Spiegel im Blut aufzeigen. Als dieser beseitigt wurde, kam es zu einer Verbesserung der Symptomatik. (1)

Wir wissen also die zentrale Rolle von Vitamin B6 bei Histaminintoleranz. Wie bekommen wir das Vitamin aber auf natürlichem Weg? Histaminarme Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin B6 wären zum Beispiel:

  • Huhn
  • Rind (nicht immer verträglich)
  • Kartoffeln
  • Möhren (Karotten)
  • Paprika
  • Brokkoli
  • Feldsalat
  • Porree

Geeignete Vitamin B6 Nahrungsergänzungsmittel

vitamin b6

Vitamin B6 ist eines der wichtigsten Histaminintoleranz Vitamine

Allerdings reicht nicht immer die Ernährung um ausreichend Vitamin B6 bei Histaminintoleranz zuzuführen. Sollten bei Ihnen ein Vitamin B6-Mangel festgestellt worden sein, kann es hilfreich sein das Vitamin in Form eines Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Nun stellt sich die Frage: Welche B-Vitamine sind als Histaminintoleranz Vitamine am besten geeignet?

Auf der Suche nach dem geeigneten Vitamin B6 bei Histaminintoleranz bin ich auf das Nahrungsergänzungsmittel von Greenfood gestoßen. Überzeugt hat mich der Preis sowie die Zutatenliste. Anders als bei anderen Nahrungsergänzungsmittel beinhaltet das Vitamin B6 von Greenfood nur das Vitamin selber und Zellulose – beides bei Histaminintoleranz unbedenklich. Das Nahrungsergänzungsmittel von Greenfood ist au0erdem ziemlich hoch dosiert, sollte also mit Bedacht eingenommen werden.

Hier können Sie sich das Nahrungsergänzungsmittel näher anschauen*

2-Kupfer & Zink bei Histaminintoleranz

Kupfer, ist das denn nicht giftig? Ja, das ist es auf jeden Fall! Daher sollte man es nicht ohne Absprache mit einem Arzt einnehmen! Allerdings braucht der Körper kleine Mengen Kupfer für einen optimalen Diaminoxidase-Spiegel und folglich für einen normalen Histaminabbau. 

Zink ist ebenfalls eines der wichtigsten Histaminintoleranz Vitamine bzw. Mineralstoffe.  Einerseits hilft Zink als Gegenspieler von Kupfer dabei, dass nicht zu viel Kupfer aufgenommen werden kann und es daher nicht zu Folgeschäden kommen kann. Andererseits wird Zinkmangel mit zahlreichen „modernen“ Erkrankungen bzw. Symptomatiken assoziiert so etwa mit Leaky Gut, Nahrungsmittelintoleranzen, Akne und Gehirnnebel. Des Weiteren unterstützt Zink unser Immunsystem und kann die Freisetzung von Histamin aus Mastzellen hemmen (Studie). Besonders gefährdet von einem Zinkmangel sind Menschen, die eine pflanzenbasierte bzw. vegane Ernährungsweise folgen.

Geeignete Zink Nahrungsergänzungsmittel

Zink bei Histaminintoleranz

Zink ist eines der wichtigsten Mineralstoffe bei Histaminintoleranz

Wenn ein Zink-Mangel vorhanden ist, kann man das Spurenelement über ein Nahrungsergänzungsmittel zuführen. Auf meiner Suche nach den besten Histaminintoleranz Vitamine / Mineralstoffe Nahrungsergänzungsmittel bin ich auf das Produkt von Vitamaze gestoßen. Überzeugt haben mich hier nicht nur Preis und Zutatenliste, sondern auch die sehr positiven Bewertungen!

Nähere Informationen zu Zink von Vitamaze*

3-Magnesium  bei Histaminintoleranz

Magnesium ist ebenfalls sehr wichtig bei Histaminintoleranz. So soll ein Mangel an Magnesium zu einer geringeren Aktivität der Diaminoxidase führen. In einer Studie an Ratten stellte man fest, dass bei Magnesiummangel Histamin erhöht war. Wurde der Mangel behoben bzw. Magnesium zugeführt, sank der Histaminwert sehr schnell wieder.

Bei einer schlechten Ernährung ist ein Mangel an Histaminintoleranz Vitamine / Mineralstoffe wie etwa Magnesium alles andere als selten. Zu den Symptomen eines Magnesiummangels zählen vor allem:

  • Herzklopfen
  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • innere Unruhe
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • depressive Stimmung

Was den ein oder anderen dabei vielleicht auffällt? Einige Symptome ähneln den Symptomen einer Histaminintoleranz. Das ist auch bei anderen Nährstoffen der Fall. Demnach muss nicht immer die Histaminintoleranz hinter den Symptomen stecken. Manche Patienten leiden schließlich trotz Einhaltung einer histaminarmen Ernährung und einen für die Histaminintoleranz abgestimmten Lebensstil unter starken Symptomen. Hier könnten also auch weitere Ursachen z.B. ein Mineralstoffmangel oder auch eine andere Erkrankung dahinterstecken. Ein regelmäßiges Blutbild kann hier wirklich von Vorteil sein!

Bei Histaminintoleranz Magnesium in natürlicher Form

Sango Meereskoralle

Die Santo Meereskoralle ist eine ideale Histaminintoleranz Vitamin / Mineralstoff Quelle

Das Problem bei Magnesium und Calcium? Sie sollten in einem guten Verhältnis von 1:2 aufgenommen werden. Nimmt man also reine Magnesiumkapseln, dann könnte das Verhältnis ein wenig außer Gleichgewicht geraten.

Auf meiner Suche nach einer Lösung für das Problem und folglich dem besten Magnesium bei Histaminintoleranz  bin ich auf das Sango Meereskorallen Pulver gestoßen. Sie liefert Magnesium und Calcium im idealen Verhältnis von 1:2 für unseren Körper. Außerdem finden sich bis über 70 weitere Nährstoffe in dem Naturprodukt. Für eine besonders gute Wirkung der Meereskoralle sollte man auch auf eine ausreichende Zufuhr an Vitamin D und K2 achten.

Das Pulver von Vita Natura ® benutze ich selber bereits seit geraumer Zeit und ich kann Ihnen sagen-man kommt ewig damit aus.  Der Geschmack des Pulvers ist vollkommen in Ordnung, etwas mineralisch und sehr mild.

Nähere Informationen zur Sango Meereskoralle auf Amazon.de*

4-Bei Histaminintoleranz Vitamin C

Vitamin C ist wohl eines der wichtigsten Vitamine bei Histaminintoleranz. So soll Vitamin C bei Histaminintoleranz nicht nur den Histaminwert senken, sondern auch noch ein zentraler Bestandteil für die Bildung von Diaminoxidase (DAO) sein. Diese wiederum ist eines der wichtigsten Enzyme zum Abbau von Histamin. In Studien fand man außerdem heraus, dass das Vitamin ein natürliches Antihistaminikum ist. So fand man in einer Studie, dass nach der Einnahme von 2 g Vitamin C über mehrere Wochen eine Reduzierung im Histaminspiegel um nahezu 40% stattfand.

Viele Betroffene berichten von positiven Erfahrungen mit Vitamin C. So berichtet ein Histaminintoleranz Patient in einem Forum: „Nach der Einnahme von 5-10 g Vitamin C pro Tag sind meine Histaminintoleranz Symptome vollkommen verschwunden.“ Grundsätzlich sollte eine solch hohe Einnahme zuvor auf jeden Fall mit einem Arzt besprochen werden, dennoch liefern uns solche Erfahrungswerte neue Strategien zum Umgang mit der Nahrungsmittelunverträglichhkeit.

In meinem Beitrag „Vitamin C bei Histaminintoleranz“ erfahren Sie übrigens, welches Vitamin C bei Histaminintoleranz am besten geeignet ist und einige weitere Informationen rund um Histaminintoleranz Vitamine.

5-Quercetin-das natürliche Antihistaminikum

Schon mal was von Quercetin gehört? Auch wenn es kein Histaminintoleranz Vitamin im eigentlichen Sinne ist, hat der sekundäre Pflanzenstoff vitaminähnliche Funktionen. Beispielsweise weiß man, dass Quercetin ähnlich wie Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E als eine Antioxidantie wirkt und Entzündungen lindern kann.

Der sekundäre Pflanzenstoff ist außerdem eines der wichtigsten Flavinoide. Quercetin soll beispielsweise als ein natürliches Antihistaminikum und Antiallergikum wirken und damit womöglich das Leben Betroffene vereinfachen können (Studie). Außerdem wirkt er als ein wirksamer Mastzellenhemmer für allergische und entzündliche Erkrankungen.  (Studie).

Quercetin

Quercetin gehört zwar nicht zu den Histaminintoleranz Vitamine, kann aber dennoch sehr hilfreich sein

Wie ich in dem Beitrag zu Quercetin bei Histaminintoleranz bereits beschrieben habe, kann man Quercetin über natürliche Quellen wie Zwiebel, Grünkohl, Brokkoli und verschiedensten Beeren oder aber über ein Nahrungsergänzungsmittel zuführen. In meiner Recherche der besten Histaminintoleranz-Quercetin Präparate hat sich besonders das von fairvital als hilfreich erwiesen.

Neben Quercetin enthält das Nahrungsergänzungsmittel auch das bei Histaminintoleranz hilfreiche Vitamin C  in Form von Calciumascorbat. Dieses wiederum gilt als besonders magenschonend. Quercetin plus C ist demnach die ideale Kombi bei Histaminintoleranz.

Nähere Informationen zum Fairvital Quercetin Nahrungsergänzungsmittel auf Amazon*

Weitere Histaminintoleranz Vitamine und Mineralstoffe

Wie wir sehen gibt es zahlreiche Histaminintoleranz Vitamine / Mineralstoffe, die den Histaminabbau und die Histaminfreisetzung stark beeinflussen können. Womöglich spielen allerdings auch weitere Nährstoffe eine Rolle.

So vermutet man zum Beispiel von Mangan eine ähnliche hemmende Wirkung auf die Histaminfreisetzung wie bei Zink.

Wenn Sie neben der Histaminintoleranz (Lebensmittelunverträglichkeit) auch unter einer Lebensmittelallergie leiden, so könnte zum Beispiel Vitamin D eine Rolle spielen. So fand man in einer Studie aus dem Jahre 2014, dass ein Mangel des fettlöslichen Vitamins die Entstehung von Lebensmittelallergien begünstigt. Ein Vitamin D-Mangel wird außerdem auch mit Müdigkeit, Depression und Antriebslosigkeit sowie verlangsamtes Denken und Knochenbeschwerden assoziiert.

Fazit: Was sind die wichtigsten Histaminintoleranz Vitamine?

Grundsätzlich gibt es nicht die wichtigsten Histaminintoleranz Vitamine bzw. Mineralstoffe. Jeder Nährstoff hat in unserem Körper seine Aufgabe und wir wollen keinen missen. Dennoch sind bestimmte Nährstoffe wie Vitamin C, Vitamin B6, Quercetin, Magnesium, Zink und Kupfer bei einer Histaminintoleranz von einer besonderen Bedeutung. Wenn Sie einen Mangel an Histaminintoleranz Vitamine bzw. Mineralstoffe vermuten, können Sie Ihren Arzt nach einer Blutbild-Untersuchung fragen.


Referenzen:

(1) Histamin-Intoleranz Histamin und Seekrankheit, Thieme, 2 Auflage, Reinhart Jarisch, Seite 151

(2) Vitamin B-6 nutriture and plasma diamine oxidase activity in pregnant Hispanic teenagers