Rezept: Kartoffelgratin bei Histaminintoleranz!

Kartoffelgratin bei Histaminintoleranz? Unmöglich! Bei all dem Käse! Oder doch? Hier zeigen wir Ihnen wie Sie ein Kartoffelgratin histaminarm mit Mozzarella zubereiten können!

So funktioniert das Kartoffelgratin bei Histaminintoleranz!

Kartoffelgratin – lecker & einfach in der Zubereitung!

Das Rezept ist ganz einfach, delikat & vergleichsweise auch sehr schnell in der Zubereitung!

Zutaten: 

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • 200g Sahne frisch / Schlagobers (siehe Anmerkung)
  • 100-150 g Mozzarella frisch (je nachdem wie viel Käse sie mögen)
  • Butter für die Form
  • Gewürze nach Belieben und Verträglichkeit: Salz und Pfeffer, Muskatnuss, Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Petersilie

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen!
  2. Zuerst die Kartoffeln schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden!
  3. Nun das Schlagobers (Sahne) in einem kleinen Topf zum kochen bringen! Zwischendurch rühren!
  4. Währenddessen den Mozzarella reiben! Rund 1/4 davon zum bestreuen beiseite legen!
  5. In einer Schüssel nun die hauchdünnen Kartoffelscheiben, den heißen Schlagobers (Sahne), Gewürze und 3/4 des Mozzarella miteinander vermischen.
  6. Form nur leicht mit etwas Butter einfetten und die Mischung in die ofenfeste Form gießen. Nun den restlichen Mozzarella (1/4) darüber streuen!
  7. Form auf ein Backblech geben und mit Alufolie abedecken! Für 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen!
  8. Anschließend Alufolie vorsichtig entfernen und das Kartoffelgratin weitere 10 Minuten im Backrohr gratinieren lassen!
  9. Nun sollte das Gratin fertig sein! Besser aber noch mal schnell auf Konsistenz kontrollieren! Mit einer Gabel hineinstechen und schauen ob die Kartoffeln schön durch sind! Ansonsten noch etwas länger im Rohr lassen!
  10. Das Gratin schmeckt sehr gut in Kombination mit histaminfreiem Salat!
  11. Servieren und genießen!

Anmerkungen zum histaminfreien Kartoffelgratin

Wie Sie sehen kann man auch bei Histaminintoleranz ganz einfach Kartoffelgratin zubereiten! Wie immer ist aber besonders die Frische von Lebensmitteln entscheidend.

Milch & Sahne sind an sich sehr histaminarm, bei schlechter oder zu langer Lagerung bilden sich aber langsam biogene Amine wie Histamin!

So ist Schlagobers bzw. Sahne an sich ein sehr histaminarmes bzw. histaminfreies Lebensmittel, wird es allerdings über mehrere Tage geöffnet im Kühlschrank gelagert, so bilden sich langsam biogene Amine wie Histamin! Ähnlich kann auch die Histaminbildung bei bereits geöffnetem Mozzarella verlaufen!

Die Gewürze, welche wir hier gennant haben sind in der Regel sehr gut verträglich! Dennoch ist die Verträglichkeit von Person zu Person sehr unterschiedlich! Das besonders gut für Kartoffelgratin geeignete Gewürz Muskatnuss soll laut einzelnen Berichten von Betroffenen beispielsweise in zu großen Mengen zu Symptome führen!

Übrigens: Wenn Sie noch ein bisschen mehr Gemüse in ihrem täglichen Speiseplan bringen möchten, dann können Sie neben den Kartoffelscheiben auch zusätzlich einige Zucchinischeiben für das Kartoffelgratin bei Histaminintoleranz verwenden!

Weitere Rezepte

Wenn Ihnen das histaminfreie Kartoffelgratin Rezept gefallen hat, dann sind sie vielleicht auch in weitere histaminarme Rezepte interessiert! Auf histaminfrei.at haben wir dafür bereits eine riesige Sammlung! Hier sehen Sie einige interessante Beispiele:

Haben Sie das Rezept für Kartoffelgratin bei Histaminintoleranz bereits ausprobiert? Hat es gut funktioniert? Was ist Ihre Meinung zu Geschmack und Zubereitung? Hinterlassen Sie gerne ein Kommentar! Ansonsten finden Sie im Beitrag zum Histaminintoleranz Kochbuch auch Top Tipps für Bücher bei Histaminintoleranz!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.