Histaminintoleranz: Welche Lebensmittel meiden?

Im Beitrag zum Thema histaminfreie Lebensmittel  habe ich bereits beschrieben, welche Lebensmittel Sie bei Histaminintoleranz ohne Bedenken essen dürfen. In diesem Beitrag soll es nun darum gehen, welche Lebensmittel bei Histaminintoleranz zu meiden sind! Wenn Sie direkt zur Tabelle wollen dann klicken Sie ganz einfach hier.

Was ist Histamin?

Als Histamin wird in der Wissenschaft ein körpereigener Botenstoff bzw. Neurotransmitter mit einer hormonähnlichen Wirkung bezeichnet. Histamin kann nicht nur durch Nahrungsmittel zugeführt werden, sondern sogar in unseren Körper selbst durch die Aminosäure Histdin entstehen. Zu finden ist Histamin nicht nur in Sauerkraut, Rotwein und gereiftem Käse sondern in den meisten Lebensmittel zumindest in kleinen Mengen. Allein die Dosis macht für Menschen mit Histaminintoleranz das Gift!

Histamin hat in kleinen Mengen sogar sehr wichtige Aufgaben in unserem Körper. So soll der Stoff bei der Abwehr von Fremdstoffen unterstützen, förderlich für das Immunsystem sein, Appetit kontrollieren und Blutdruck senken können.

Von einer Histaminunverträglichkeit spricht man, wenn der Körper den Stoff Histamin nur unzureichend verstoffwechseln kann. Die Ursachen liegen meist in einem Enzymmangel (Diaminoxidase, N-Methyl-Transferase). Von dieser Enzymstörung dürften bis zu 3% der Bevölkerung betroffen sein, die Dunkelziffer könnte allerdings auch weit höher sein. Besonders betroffen sind übrigens Frauen mittleren Alters.

Man vermutet, dass Histaminintoleranz Vitamine und Nährstoffe wie etwa Vitamin C  und Quercetin bei Histaminintoleranz hilfreich sein können.

⇒Welche Lebensmittel meiden?-Hier kommen Sie direkt zur Tabelle!

Histaminintoleranz-Beachten Sie das bei histaminreichen Lebensmittel!

histaminreiche LebensmittelNun aber zu der Frage: Welche Lebensmittel sollte man bei Histaminintoleranz meiden?

Grundsätzlich sollte man wissen: Jeder Mensch hat bei der Histaminintoleranz unterschiedliche Verträglichkeitsgrenzen. Das bedeutet: Jeder Patient mit Histaminintoleranz verträgt Histamin in anderen Mengen.

Aber nicht nur das! Auch der Tag an dem man ein Lebensmittel verspeist wird und andere Faktoren wie Stress können einen Einfluss auf die Verträglichkeit von Histamin haben. Gleichzeitig spielt natürlich aber auch die Lagerung eines Lebensmittel bei der Verträglichkeit eine wichtige Rolle und sogar ob ein Lebensmittel gewaschen wurde oder nicht. (gewaschen ist in der Regel besser)

Es gibt zahlreiche Faktoren, die die Verträglichkeit von einem Lebensmittel mit Histamin beeinflussen. Die folgende Tabelle soll für Sie eine gute Orientierung darstellen, um zu wissen, welche Lebensmittel Sie bei Histaminintoleranz meiden sollten!

Histaminintoleranz: Welche Lebensmittel bei Histaminintoleranz meiden?

Hier finden Sie 2 Tabellen. In der ersten Tabelle finden Sie Lebensmittel, die häufig Probleme machen, aber nicht immer! In der zweiten Tabelle finden Sie Lebensmittel, die fast immer Probleme machen! Anschließend finden Sie noch einige weitere wichtige Informationen zu Histaminintoleranz Lebensmittel, die Sie meiden sollten und anschließend noch die wichtigsten Dao-Hemmer und Histaminliberatoren und warum Sie die ebenfalls meiden sollten!

Tipp: Wenn Sie sich die Tabelle mobil also auf Ihrem Smartphone anschauen, dann können Sie einfach nach rechts und links wischen, wenn der Text nicht vollständig angezeigt wird. 

1-Histaminhaltige Lebensmittel-Diese können Probleme machen!

Lebens-mittel-gruppehistaminhaltig-kann Probleme machen!
 Fleisch
  • Hackfleisch
  • Schweinefleisch
  • Wild
Obst
  • Trockenobst
  • Avocado
  • Pilze
  • Spinat
  • Oliven
  • Pilze
Brot
  • Weizen (näheres siehe unten)
  • Hefe
  • Hefegebäck
  • Sauerteigbrot
  • Backpulver (durch Weinsteinbackpulver ersetzen)
  • Aufstriche (auf Zutaten achten)
Getränke
Nüsse, Samen
  • Nüsse wie Mandeln, Pistazien, Haselnüsse, Macadami
  • Kokosnuss
  • Kürbiskerne
  • manche Personen vertragen Hülsenfrüchte wie z.B. Linsen schlecht
Sonstiges
  • Eiklar
  • Fertigprodukte
  • Chips
  • scharfe Gewürze z.B. Chilli, Paprika (scharf), Curry
  • Senf
  • Softdrinks wie Coca Cola
  • Energydrinks
  • Joghurt (speziell, wenn es offen im Kühlschrank gelagert wird!)

2-Histaminreiche Lebensmittel-Diese bei Histaminintoleranz meiden!

Lebens-mittel-gruppeDiese Lebensmittel bei Histaminintoleranz meiden!
Alkohol
  • Rotwein
  • Weißwein
  • Bier
  • Sekt
  • die meisten alkoholischen Getränke, näheres dazu siehe unten
Fisch / Fleisch
  • Fisch im Allgemeinen (außer fangfrisch und tiefgekühlt)
  • geräucherter Fisch
  • Konservenfisch (z.B. Sardinen, Sardellen)
  • manche Fischarten wie z.B. Thunfisch, Makrele
  • Meeresfrüchte,
  • Krustentiere

  • älteres Fleisch (siehe Haltbarkeitsdatum)
  • getrocknetes Flesch
  • gepökeltes Fleisch
  • gereiftes Fleisch
  • geräuchertes Fleisch
  • verarbeitete Fleischprodukte wie Salami,, Cabanossi, etc.
  • Speck
  • geräucherter Schinken
  • Innerein wie Leber
Käse
  • lang gereifter Käse im Allgemeinen
  • Faustregel: Umso älter, desto mehr Histamin! z.B.:
  • Hartkäse wie Bergkäse, Gouda, Edamer, Emmentaler
  • Parmesan
  • Brie, Camembert
  • Schimmelkäse (Blau, Grün)
  • Gorgonzola
Obst / Gemüse
  • Zitrusfrüchte wie Orange,  Mandarine, Zitrone, Limette, Grapefruit & Co (Histaminliberatoren)
  • Erdbeeren
  • Banane
  • Melone wie Honigmelone, Zuckermelone, Wassermelone

  • Aubergine
  • Tomaten und Tomatenprodukte
  • eingelegtes Gemüse
Sonstiges
  • Essig wie Balsamico, Tafelessig, Rotweinessig
  • Ketchup
  • Tofu
  • Sojasauce
  • Austernsauce
  • Fischsauce
  • Worcestersauce
  • Schokolade, Kakao
  • Orangensaft
  • Sauerkraut
  • Walnuss, Cashewnuss, Erdnuss, Pekanuss
  • Essig
  • Sojamilch
  • Geschmacksvertstärker wie Glutamat, Hefeextrakt

Ganz wichtig: Jeder Mensch ist anders. Nur individuelles Testen kann Ihnen zeigen, ob Sie ein Lebensmittel vertragen oder nicht!

Histaminintoleranz Lebensmittel meiden-Achten Sie auch auf diese!

Hier noch ein paar ausgewählte Histaminintoleranz Lebensmittel, welche Sie eventuell meiden müssen.

Bei Histaminintoleranz Lebensmittel mit Alkohol meiden!

Achten Sie bei Histaminintoleranz auch unbedingt darauf, dass Sie Alkohol meiden! Weshalb? Viele alkoholische Getränke enthalten nicht nur Histamin, sondern sind zeitgleich auch noch Histaminliberatoren und Dao-Hemmer!  Außerdem schädigt Alkohol in exzessiven Mengen unsere Darmwand (Leaky Gut). Nahezu alle alkoholischen Getränke sind bei Histaminintoleranz ungeeignet. Das kleinste übel sind allerdings klare Spirituosen wie Wodka, Gin und auch alkoholfreie Biere!

Zusatzstoffe in Lebensmittel bei Histaminintoleranz meiden!

Zusatzstoffe werden von den Medien häufig schlecht gemacht und das auch zurecht! Einige Zusatzstoffe sind nämlich wirklich schädlich. Speziell bei Histaminintoleranz!

suppe bei histaminintoleranz

Meiden Sie unbedingt Fertigsuppe bei Histaminintoleranz!

So sind zum Beispiel Glutamat und Hefeextrakt bei Histaminintoleranz strikt zu meiden. Der umstrittene Zusatzstoff Glutamat befindet sich in Fertigprodukte, Tütensuppe, Sojasauce, Chips mit Geschmack, aber auch natürlich in Lebensmittel wie etwa Tomaten, Käse, Schinken und Walnüsse.

Neben diese Histaminintoleranz Lebensmittel sollten Sie aber auch noch weitere Zusatzstoffe meiden! So etwa  zahlreiche Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Verdickungsmittel und Aroma und Stabilisatoren! Bevorzugen Sie unbedingt Lebensmittel ohne Zusatzstoffe. Im Idealfall sollten Sie stets frisch kochen!

Muss man Gewürze bei Histaminintoleranz meiden?

Viele Menschen fragen sich, ob man bei einer Histaminintoleranz auch Gewürze meiden muss. Die Antwort ist meist: Nein! Die meisten Kräuter und Gewürze sind sehr gut verträglich. Ausnahmen sind hier scharfe Gewürze wie etwa Chilli, Curry und scharfer Paprika. Auch Senf muss häufig vermieden werden.

Wenn Sie Gewürzmischungen kaufen, dann legen Sie bitte ein ganz besonderes Augenmerk auf die Zutaten. Inhaltsstoffe wie Hefeextrakt und Glutamat sind häufiger Bestandteil konventioneller Gewürzmischungen und sollten unter allen Umständen bei Histaminintoleranz vermieden werden.

Weizen bei Histaminintoleranz

Weizen

Muss man bei Histaminintoleranz das Lebensmittel Weizen meiden?

Muss man bei einer Histaminintoleranz eigentlich Weizen meiden? Normalerweise eher nicht! Denn Weizen enthält gar kein Histamin. Dennoch berichten Patienten mit einer Histaminintoleranz häufig, dass Weizen nur schlecht vertragen wird. Einerseits könnte, dass womöglich mit der Lagerung von Weizen-Produkten zusammenhängen, andererseits könnte auch eine weitere Ursache dafür verantwortlich sein.

Die meisten denken jetzt vielleicht an Gluten. Eine Zöliakie könnte durchaus die Ursache für Symptome beim Weizenverzehr sein. Womöglich spielen aber auch andere schädliche Stoffe im Weizen wie etwa  Lektine, Amylase-Trypsin-Inhibitoren oder auch FODMAPs eine Rolle. Diese Stoffe habe ich detailliert in meinem Beitrag zum Thema Brot bei Fructoseintoleranz auf dem Fructoseintoleranz-Blog beschrieben.

Tipps zur Histaminintoleranz-Die Lagerung entscheidet

Von den Histaminintoleranz Lebensmittel sollte man speziell ältere Produkte meiden und Lebensmittel immer richtig lagern! Das ist bekannt! Wie können Sie das aber konkret umsetzen? Hier ein paar Tipps

  • Frisches Fleisch erkennen! Frisches Fleisch enthält am wenigsten Histamin. So erkennen Sie es!
      • Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Fleisch noch ein paar Tage vor dem Haltbarkeitsdatum ist!
      • Achten Sie darauf, dass das Fleisch keinen Geruch oder nur einen milden Geruch von sich gibt.
      • Das Fleisch sollte trocken sein bzw. sollte sich nicht zu viel Wasser in der Packung befinden!
      • Achten Sie auf die Farbe: kein grau, kein grün!
      • Achten Sie auf die Packung. Ist die Plastikfolie unter Druck, dann dürfte das Fleisch recht frisch sein!
      • Gehen Sie zum Metzger Ihres Vertrauens!
  • Frischer Fisch!
      • Tiefgekühlter Fisch ist nahezu immer histaminarm. Dieser wird nämlich frisch gefangen und noch am Schiff eingefroren. Tiefgekühlt kann sich kein neues Histamin bilden!
      • Achten Sie bei Tiefkühlfisch auf die Kristalle! Wenn sich bei Tiefkühlfisch sehr viele große Kristalle in der Packung befinden, deutet das darauf hin, dass die Kühlkette unterbrochen war. In dem Fall sollten Sie Fisch bei Histaminintoleranz besser meiden und Ihrer Familie überlassen!
      • Fangfrischer Fisch ist eine gute Alternative! Allerdings nur wenn Sie am Meer/See/Fluss wohnen! Fisch aus der Theke ist nämlich selten ausreichend fangfrisch!
  • Weitere Tipps
      • Lagern Sie eiweißhaltige Nahrungsmittel stets in den kühlsten Orten im Kühlschrank. z.B. ganz hinten
      • Frieren Sie eiweißhaltige Lebensmittel sofort ein, wenn sie Sie nicht bald brauchen.
      • Stellen Sie Ihren Kühlschrank auf die maximale Kältestufe!
      • Verwenden Sie beim Kauf unbedingt Tiefkühlsackerl oder Kühlboxen um eine gute Kühlkette sicherstellen zu können!
      • Tauen Sie Tiefkühlprodukte nicht auf. Verwenden Sie sie direkt aus dem Tiefkühler!

Histaminintoleranz Lebensmittel meiden: Histaminliberatoren + Dao-Hemmer

Wenn das nicht schon genug Lebensmittel wären! Aber nein! Jetzt kommen auch noch zahlreiche weitere Lebensmittel dazu, die man bei Histaminintoleranz meiden sollte! Die Rede ist von sogenannten Histaminliberatoren und Dao-Hemmer! Aber was ist das und wieso soll man darauf bei Histaminintoleranz verzichten? Wir klären auf!

Histaminliberatoren

Histaminliberatoren sind Stoffe, die unseren Körper, genauer gesagt unsere Mastzellen, dazu bringen gespeichertes Histamin freizusetzen. Sie befinden sich in zahlreichen Lebensmitteln und führen in unserem Körper zu Symptomen der Histaminintoleranz. Selbst wenn das Lebensmittel an sich kein Histamin beinhaltet.

In meinen Beitrag zu den Histaminliberatoren finden Sie eine große Liste mit  Histaminintoleranz Lebensmittel, die Sie meiden sollten, weil Sie als Histaminliberatoren wirken können. Hier finden Sie nochmal kurz die häufigsten Histaminliberatoren:

  • Kakao, Schokolade
  • Tomaten
  • Nüsse
  • Ananas
  • Zitrusfrüchte
  • Erdbeeren
  • manche Zusatzstoffe
  • Alkoholische Getränke wie Likör, Tequila, Champagner, etc.

Dao-Hemmer

Dao-Hemmer sind Stoffe, die das Enzym Diaminoxidase, welches für den Histaminabbau essenziell ist, in unserem Körper hemmen. Die Folge? Histamin kann nicht ordnungsgemäß verarbeitet werden und es kommt zu Histaminintoleranz Symptomen! Zu den wichtigsten Dao-Hemmer zählen Alkohol, Schwarztee, Grüntee, Kakao, Energydrinks sowie manche Medikamente.

Ich hoffe mein Beitrag zu den Histaminintoleranz Lebensmittel, die Sie meiden sollten hat Ihnen gefallen! Vielleicht interessiert Sie auch noch mein Beitrag zu den Nahrungsergänzungsmittel bei Histaminintoleranz. Wenn Sie weitere Lebensmittel wissen oder eine Anregung bzw. Feedback haben, können Sie das außerdem gerne in die Kommentare schreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.